Doris Wiedemann kehrt zu Condé Nast zurück - ihre Aufgabe: Zukäufe

Donnerstag, 22. Juli 2010
Wiedemann geht im Auftrag von Condé Nast Digital shoppen
Wiedemann geht im Auftrag von Condé Nast Digital shoppen

Condé Nast Digital besetzt drei Schlüsselpositionen neu. Den strategisch wichtigsten Posten übernimmt im August Doris Wiedemann. Als Chief Strategy Officer wird sich die 38-Jährige um die Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie um Zukäufe und Beteiligungen kümmern. Sie berichtet an Tobias Oswald, Geschäftsführer von Condé Nast Digital Germany. Wiedemann ist in dem Unternehmen keine Unbekannte. Von 2000 bis 2007 war sie bereits Publisherin bei Condé Nast Digital - vormals Condé Net. Zuletzt war die Kommunikationswissenschaftlerin bei Axel Springer Mediahouse München als Verlagsleiterin New Media und Geschäftsführerin von Gofeminin.de tätig.

Zudem ist seit Juli Jan Sobota Business Manager bei Condé Nast Digital. Als Mitglied des Management-Teams übernimmt der 29-Jährige in einer Schnittstellenfunktion die Optimierung sämtlicher interner Prozesse. Darüber hinaus ist er an der Strategieentwicklung und an der Vorbereitung von Mergers-and-Acquisitions-Aktivitäten beteiligt.

Sobota kommt von Pro Sieben Sat 1 Media, wo er zuletzt als Manager Unternehmensentwicklung unter anderem in den Bereichen Strategieentwicklung, New Business sowie Innovationsmanagement agierte. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur folgt auf Sebastian von Johnston, der künftig als Marketing Manager von Condé Nast Digital das Reichweitenmarketing für alle Online-Portale verantworten wird.

Alexandra Spyra ist ab sofort Portal-übergreifende Art Directorin. In der neu geschaffenen Position ist die 32-Jährige für das Design aller digitalen Produkte in Deutschland verantwortlich. Sie arbeitet in enger Abstimmung mit den Art Directors in den Printredaktionen und berichtet an Hans Teske, Chief Technical Officer von Condé Nast Digital. Zuletzt arbeitete sie als Art Directorin New Media bei Vision Media. bn
Meist gelesen
stats