Dooyoo entlässt 25 Mitarbeiter

Mittwoch, 28. Februar 2001

Das Meinungsportal Dooyoo hat 13 Mitarbeiter am Hauptsitz Berlin und 12 weitere in den europäischen Dependancen entlassen. Das sind rund 15 Prozent der gesamten Belegschaft. Dooyoo will damit die Betriebskosten senken, um erfolgreich die dritte Finanzierungsrunde abschließen zu können. Felix Frohn-Bernau, Vorstandsvorsitzender von Dooyoo: "Wir müssen noch schneller profitabel werden, als wir es ursprünglich geplant hatten." Der Break-even sol im 4. Quartal dieses Jahres erreicht werden.
Meist gelesen
stats