Dooyoo-Marketing-Vorstand geht von Bord

Donnerstag, 14. Februar 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Boris Wasmuth Michael Kalkowski


Boris Wasmuth, Mitgründer und Marketing-Vorstand der Online-Verbraucherplattform Dooyoo, verlässt das Unternehmen. Bereits im Dezember 2001 hatten die sechs Dooyoo-Gründer beschlossen, dass drei von ihnen das Unternehmen verlassen sollten.

Die Entscheidung wurde im Rahmen eines Personalabbaus getroffen, der auch 60 der 120 Mitarbeiter zum Opfer fielen. Damals verließen die Gründer Marcus Rudert, Michael Kalkowski und Rene Kaute das Unternehmen. Dooyoo schrieb nach Angaben des Unternehmens im 4. Quartal 2001 erstmals schwarze Zahlen
Meist gelesen
stats