Donnerwetter macht Unwetter-Warnungen Dampf

Dienstag, 11. Januar 2000

Konsequenzen aus dem Weihnachtsunwetter zieht Donnerwetter.de. Weil die Warnung vor dem Orkan Lothar viele Menschen zu spät erreichte, baut der deutsche Internet-Wetterdienst seinen Service aus und will vor allem Behörden, Organisationen und Journalisten schneller vor drohenden Unwettern warnen. Bereits seit längerem verschicken die Meteorologen ihre Wettervorhersagen per E-Mail. Nun sollen diese Warnungen über eine eigens eingerichtete Abonnentenliste noch schneller ans Ziel kommen und auf direktem Weg die richtigen Adressaten wie Feuerwehren und Katastrophenschutz erreichen: "Natürlich können wir nicht die Aufgaben einer staatlichen Behörde übernehmen", so Michael Klein von Donnerwetter.de. "Zumindest aber wollen wir helfen, die Wiederholung eines solchen Debakels zu verhindern." Die Unwetter-Warnungen per E-Mail können kostenlos unter der Adresse http://www.donnerwetter.de/mail abonniert werden. Auch die Zusendung auf Handy ist möglich.
Meist gelesen
stats