Domain-Names: USA beauftragen neue Verwaltungsorganisation

Donnerstag, 22. Oktober 1998

Überraschend hat die US-Regierung jetzt die Vergabe von Domain-Namen in die Hände der nicht-kommerziellen Internet Corporation of Assigned Names and Numbers (ICANN) gelegt. Unter Leitung des Internet-Präsidentenberaters Ira Magaziner soll die Verwaltung des Domain Name Systems (DNS) von der Firma Network Solutions Inc. (NSI) und der Internet Assigned Numbers Authority (IANA) bis Freitag auf die neue Behörde übergehen. Bislang war die IANA für die technische Infrastruktur des Internet zuständig, NSI vergab Domains wie .com, .net und .org. Erst kürzlich hatte die US-Regierung NSI für weitere zwei Jahre mit der Verwaltung des DNS beauftragt. Diese Entscheidung ist damit hinfällig geworden. Auch die in Deutschland für die Vergabe von .de-Domains zuständige DENIC zeigte sich von den US-Beschlüssen überrascht.
Meist gelesen
stats