Disney fährt Internetgeschäft herunter

Dienstag, 30. Januar 2001

Das von Walt Disney betriebene Internetportal Go.com wird eingestellt. Der US-amerikanische Medienkonzern habe sich wegen wachsender Verluste und sinkender Einnahmen durch Onlinewerbung zu diesem radikalen Schritt entschlossen, hieß es. Mindestens 400 Mitarbeiter sollen durch die Schließung ihren Arbeitsplatz verlieren. Die Aktien von Go.com sollen in Wertpapiere des Mutterhauses umgewandelt werden. Mit Disney kehrt ein weiterer großer Medienkonzern dem Internet-Geschäft den Rücken. In den vergangenen Wochen hatten bereits der Nachrichtensender CNN, die News Corporation von Rupert Murdoch und die New-York-Times hunderte Stellen im Internet-Bereich gestrichen.
Meist gelesen
stats