Disney baut Zeichentricksparte um

Montag, 06. Januar 2003

Der weltweit zweitgrößte Medienkonzern Disney legt seine Produktionssparte für Zeichentrickfilme in Zukunft mit dem Disney Channel zusammen. Davon verspricht man sich in erster Linie einen Spareffekt. Die Einspielungsergebnisse der letzten großen Zeichentrickfilme wie "Atlantis" und der "Schatzplanet" waren weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Gleichzeitig benennt Disney einen neuen Chef für die Zeichentricksparte. David Stainton, der bereits seit 1989 bei Disney arbeitet, soll an Erfolge der Vergangenheit wie "Lion King" oder "Aladdin" anknüpfen. Der bisherige Gesamtchef der Zeichentrickstudios, Tom Schumacher, kümmert sich künftig um Musicals und Theaterstücke.
Meist gelesen
stats