Disney: Terror-Angst und Irak-Krieg belasten Bilanz

Freitag, 02. Mai 2003

Der amerikanische Entertainment-Konzern Walt Disney Company bekommt die Auswirkungen des weltpolitischen Klimas zu spüren: Wie das Unternehmen in Burbank bekannt gab, haben die Befürchtungen der Verbraucher vor den möglichen Folgen des Militäreinsatzes im Irak dazu beigetragen, dass in der ersten Jahreshälfte 2003 der operative Gewinn von 697 Millionen Dollar auf 485 Millionen Dollar gesunken ist.

Besonders betroffen ist das Freizeitpark-Geschäft des Konzerns: Hier fiel der operative Gewinn von 280 Millionen Dollar auf nur noch 155 Millionen Dollar. Zulegen konnte allein die Unternehmenssparte "Studio Entertainment": Dank des erfolgreichen Homevideo- und DVD-Verkaufs konnte das Ergebnis hier von 27 Millionen Dollar auf 206 Millionen Dollar vervielfacht werden. ra
Meist gelesen
stats