Digitale Unterstützung für neue Castingshow "The Voice of Germany"

Mittwoch, 23. November 2011
Die fünfköpfige Jury besteht aus gestandenen Musikern wie Xavier Naidoo (links) und Nena (Mitte)
Die fünfköpfige Jury besteht aus gestandenen Musikern wie Xavier Naidoo (links) und Nena (Mitte)

Pro Sieben Sat 1 trommelt in der digitalen Welt für seine neue Castingshow "The Voice of Germany", die am Donnerstag startet. Neben der Website zur Sendung wird es eine Social-TV-Applikation namens "The Voice of Germany Connect" geben. Auch App für den digitalen Videotext-Standard HbbTV ist geplant. Über die Social-TV-App können Zuschauer parallel zur TV-Ausstrahlung den Livestream der Sendung verfolgen. Die Anwendung wird browserbasiert für Tablet, Laptop und PC sowie für Smartphones mit iOS- oder Android-Betriebssystem angeboten. Neben dem Livestream enthält sie einen News-Feed, Twitter- und Facebook-Verknüpfungen sowie interaktive Elemente wie Gruppen-Chat und Abstimmungen.

Unter Thevoiceofgermany.de finden die Nutzer Backstage-Videos zur Sendung. Diese werden von Doris Golpashin moderiert. Für die 2012 startenden Liveshows sind Hintergrundberichte geplant, die online während der Werbepausen ausgestrahlt werden.

"The Voice of Germany" läuft donnerstags auf Pro Sieben und freitags auf Sat 1, jeweils um 20.15 Uhr. In der Jury der Castingshow sitzen Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey ("Reamonn") sowie die beiden Gründungsmitglieder Alec Völkel und Sascha Vollmer der Band "The Bosshoss". Moderiert wird die Sendung von Stefan Gödde. sw
Meist gelesen
stats