Dietrich Schulze van Loon soll GPRA-Präsident werden

Donnerstag, 14. April 2005

Die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) soll künftig von Dietrich Schulze van Loon geführt werden. Der Mitinhaber der Hamburger PR-Agentur Molthan van Loon stellt sich bei der Mitgliederversammlung des Verbands am 29. April in Berlin zur Wahl.

Schulze van Loon gehört zu einem fünfköpfigen Team, das das amtierende Präsidium vorgeschlagen hat. Dazu gehören auch die bisherigen Präsidiumsmitglieder Andreas Severin (Crossrelations), Axel Wallrabenstein (Publicis PR) und Christina Marx (Rugo Kommunikation). Darüber hinaus soll Michael Schröder, Deutschlandchef von Hill & Knowlton, in das Führungsgremium der GPRA gewählt werden.

Für ihn würde das Präsidium um einen Sitz erweitert. Schröder soll sich um den Kontakt zu den internationalen Networkagenturen kümmern, die derzeit nur schwach im Verband vertreten sind. Die bisherige Präsidentin Elisabeth Kohl tritt, wie angekündigt, nicht noch einmal an. Sie steht seit Ende 2003 an die Spitze der GPRA. mam
Meist gelesen
stats