Die meisten US-Onlinehändler machen Gewinne

Donnerstag, 15. Mai 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA Forrester Research Beratungsunternehmen Deutschland


Die E-Commerce-Umsätze in den USA sind im vergangenen Jahr um 48 Prozent auf 76 Milliarden Dollar gestiegen. Dies ergibt eine Studie der US-Handelsvereinigung NRF, die vom Beratungsunternehmen Forrester Research durchgeführt wurde. Danach haben 70 Prozent der Onlinehändler im vergangenen Jahr die operative Gewinnzone erreicht, im Vorjahr waren es nur 56 Prozent. Insgesamt soll das Umsatzvolumen in diesem Jahr auf knapp 100 Milliarden Dollar anwachsen. E-Commerce macht mittlerweile 4,5 Prozent des gesamten Handelsumsatzes aus. Wie auch in Deutschland sind im Netz in den USA Versandhändler am erfolgreichsten, die ihre Kataloge durch Onlineshops ergänzen. kj
Meist gelesen
stats