Die Zeit beurlaubt Michael Naumann

Donnerstag, 08. März 2007
Michael Naumann
Michael Naumann

Michael Naumann, der 2008 als SPD-Spitzenkandidat gegen den CDU-Bürgermeister Ole von Beust in Hamburg zur Wahl antreten will, lässt sich ab sofort als Mitherausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit" beurlauben. Dies erklärte eine Verlagssprecherin gegenüber HORIZONT. Die Beurlaubung gilt zunächst bis zum Wahltermin im kommenden Jahr. Damit fungieren als Herausgeber der "Zeit" nur noch Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt und der Publizist Josef Joffe. Der langjährige Chefredakteur und Herausgeber Theo Sommer firmiert als Editor-at-Large, Chefredakteur ist seit Mitte 2004 Giovanni di Lorenzo.

Naumann, 65, begann seine Karriere nach Studium und Promotion beim "Münchener Merkur". 1970 wechselte er zur "Zeit" und war dort einer der Gründungsredakteure des "Zeit"-Magazins. Nach diversen Lehraufträgen kehrte er 1979 für einige Jahre zur "Zeit" zurück. Von 1985 bis 1995 leitete er den Rowohlt-Verlag, 1999 war Naumann unter Bundeskanzler Gerhard Schröder als Staatsminister für Kultur und Medien politisch aktiv. Anfang 2001 wechselte er als Mitherausgeber zur "Zeit" und leitete diese bis August 2004 auch als Chefredakteur. rp



Meist gelesen
stats