Die Zahl der Internet-Anschlüsse steigt weltweit um 15 Millionen

Mittwoch, 12. Dezember 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kanada USA Europa Afrika Naher Osten Indien


Über 470 Millionen Menschen weltweit verfügen mittlerweile über einen Internet-Anschluss. Im Vergleich zum 3. Quartal 2001 ist die Zahl der Zugänge um rund 15 Millionen gestiegen. Dies ist das Ergbnis der Studie "Global Internet Trends Report", den das Online-Marktforschungsinstitut Nielsen Netratings veröffentlicht hat.

Spitzenreiter sind immer noch die User in den USA und Kanada. 40 Prozent aller Internet-Anschlüsse sind in den Vereigten Staaten und Kanada registriert. Aber auch in Europa, Afrika und im Nahen Osten wächst die Anzahl der Zugänge ständig. Auf diese drei Erhebungs-Gebiete entfallen 27 Prozent der Anschlüsse.

Im asiatisch-pazifischen Raum ist vor allem die Anzahl der privaten Nutzer gestiegen. Eine Ausnahme ist Indien, wo nur einer von 250 Internet-Usern über einen privaten Anschluss verfügt.
Meist gelesen
stats