Die Welt sprach Red Bull: Baumgartners Rekordsprung auf Twitter

Freitag, 02. November 2012
Ein Sprung in die Rekordbücher: Felix Baumgartner stürzte sich aus 39 Kilometern Höhe
Ein Sprung in die Rekordbücher: Felix Baumgartner stürzte sich aus 39 Kilometern Höhe


Der Rekordsprung von Felix Baumgartner war auch auf Twitter ein Mega-Ereignis: Als sich der Österreicher am 14. Oktober in Schallgeschwindigkeit Richtung Erde stürzte, redeten rund 965.000 Menschen und Medien auf dem Kurznachrichtendienst über Baumgartner und seinen Sponsor Red Bull. Dies hat eine Auswertung von Sport + Markt und Repucom ergeben. Doch nicht nur quantitativ war Red Bull Stratos ein außergewöhnliches Twitter-Event.
Denn die überwältigende Mehrzahl der Gespräche war positiv. So äußerten sich weniger als fünf Prozent der Nutzer in irgendeiner Form kritisch zu der Aktion und der Unterstützung durch Red Bull. Insgesamt erzielte der Getränkehersteller am Tag von Baumgartners Sprung eine Kontaktreichweite von 170 Millionen Menschen. "Red Bull schafft seit vielen Jahren eigene Welten und betätigt sich nicht als klassischer Sponsor. Der Stratos-Sprung war der Höhepunkt dieser Strategie und mit Sicherheit die effizienteste Marketingaktion im Zeitalter von Social Media", sagt Danny Townsend, President EMEA und South Asia bei Repucom.

Am größten war die Begeisterung über den Stratosphären-Sprung in den USA, gefolgt von Großbritannien, Spanien, Mexiko und Brasilien. Und es waren größtenteils Männer, die dem Event etwas abgewinnen konnten. So wurde lediglich ein Viertel aller Meldungen, die direkt mit Red Bull in Verbindung gebracht werden konnten, von weiblichen Nutzern beigesteuert.

Doch das Stratos-Projekt war nicht der einzige Anlass, zu dem sich am 14. Oktober Menschen weltweit über Red Bull unterhielten. Abgesehen von Baumgartners Sprung war Sebastian Vettels Sieg beim Formel-1-Rennen in Südkorea ein großes Thema auf Twitter. Rund 50.000 Mal erwähten die Nutzer den Firmennamen in Zusammenhang mit Vettels Sieg. Für Townsend ist damit bestätigt, dass Red Bull zu dem Megatrends in Social Media gehört: "Wir wissen, dass Red Bull die Marke ist, über die die Menschen im Allgemeinen am häufigsten auf den Social-Media-Plattformen sprechen."

Sport + Markt und Repucom führten die Analyse gemeinsam mit dem Spezialisten für Social-Media-Monitoring Crimson Hexagon durch. ire
Meist gelesen
stats