Die Welt beteiligt sich an internationaler Zeitungskooperation

Dienstag, 08. Mai 2001
Hofft auf Synergieeffekte: Welt-Chefredakteur Wolfram Weimer
Hofft auf Synergieeffekte: Welt-Chefredakteur Wolfram Weimer

"Die Welt" schärft ihr internationales Profil. Die Macher des Springer-Titels unterzeichneten dieser Tage eine Absichtserklärung über eine Kooperation mit den Tageszeitungen "Le Figaro" aus Frankreich, "Daily Telegraph" aus Großbritannien und "ABC" aus Spanien. Die Gemeinschaft der konservativen Blätter wird sich "European Dailies Alliance" nennen.

Ziel der Gründungsmitglieder ist es, sich durch redaktionelle Zusammenarbeit in der internationalen Berichterstattung gegenseitig zu ergänzen. So hofft "Die Welt" auf eine größere Präsenz renommierter ausländischer Autoren in der Zeitung. Darüber hinaus haben die Mitglieder der Allianz eine bevorzugte Nutzung ihrer Archive, die gegenseitige Verlinkung der Online-Auftritte und den Austausch von Redakteuren vereinbart. Zudem planen die Partner, in der journalistischen Ausbildung und im Anzeigengeschäft zusammenzuarbeiten. Für die Zukunft ist eine Ausdehnung des Projekts auf renommierte Tageszeitungen anderer Länder vorgesehen.

Der Vorsitz der "European Dailies Alliance" wird in Rotation von den Chefredakteuren der beteiligten Blätter geführt. Den Anfang macht Yves de Chaisemartin von "Le Figaro". "Die Welt" will mit der Teilnahme an dem Projekt ihren Anspruch als "international orientierte Qualitätszeitung" unterstreichen, wie Chefredakteur Wolfram Weimer erklärt.
Meist gelesen
stats