Die Wahlsaison ist eröffnet: McDonald's startet wieder "Mein Burger"

Dienstag, 05. März 2013
Mein Burger geht in die dritte Runde
Mein Burger geht in die dritte Runde

Ab heute lässt McDonald's wieder per Online-Konfigurator Burger kreieren. Für die dritte Runde der Crowdsourcing-Aktion "Mein Burger" hat McDonald's die Mitbestimmungsmöglichkeiten der Fastfood-Nation noch einmal deutlich erweitert. Erstmals können die Burger auch auf Smartphones oder direkt bei Facebook konfiguriert werden. Außerdem neu: Neben der Kategorie der Klassik-Burger können Fans ab sofort auch in den Kategorien Veggie und Snack Burger bauen. Rainer Saborny, Director Marketing McDonald's Deutschland, ist optimistisch, dass er mit den neuen Optionen neue Wahlbürger mobilisieren kann: "Mit ,Mein Burger' entstand in den letzten zwei Jahren die größte Burger-Community Deutschlands. Es ist daher nur konsequent, diese Community mobil zu machen." Die dafür nötigen Plattformen entwickelte McDonald's digitale Leadagentur Razorfish, Berlin.

Für zusätzliche Resonanz dürften auch die neuen Kategorien Veggie- und Snackburger sorgen. Zum Beispiel stehen für die Veggieburger unter anderem das Veggie-Falafel-Pattie oder das Veggie-Semmelknödel-Pattie als Grundzutaten zur Verfügung. Damit folgt der Crowdsourcing-Wettbewerb der Sortimentsstrategie von McDonald's, auch für Vegetarier und Fleischvermeider Produkte anzubieten.

Bis 5. April haben ambitionierte Burgerentwickler nun Zeit, ihre Ideen auf die Online-Plattform zu stellen und um Stimmen zu kämpfen. Die Burger mit den meisten Stimmen müssen sich anschließend dem Votum einer Fachjury stellen. Danach erst haben die McDonald's-Kunden die Chance, die überzeugendsten Kandidaten in den Restaurants zu kaufen. In den vergangenen zwei Jahren hat McDonald's speziell von dieser Phase besonders profitiert. Die Gewinner der "Mein Burger"-Wahl erwiesen sich auch in den Filialen als besonders umsatzstarke Produkte. cam
Meist gelesen
stats