Die N-TV-"Startup Show" wird zur "Unternehmershow"

Freitag, 10. August 2001

Nach dem Aus für "Net-Investor" und "E-Business" und dem Umbau des ehemaligen Milchstraße-Titels "Net-Business" zum Branchenblatt reagiert nun auch der Nachrichtensender N-TV auf die Krise der New Economy: Ab dem 2. September heißt die "Startup Show", die der Sender in Zusammenarbeit mit der "Wirtschaftswoche" produziert, "Unternehmershow". Auch das Konzept ändert sich: Bisher waren lediglich Unternehmensgründer aus der New Economy eingeladen, die Manager im N-TV-Studio von neuen Geschäftsideen zu überzeugen und sich auf diese Weise finanzielle Unterstützung zu sichern. Künftig werden Pioniere aus allen Branchen an der Show teilnehmen können.

Die Show soll weiterhin als Sprungbrett für unternehmerischen Erfolg dienen. In jeder Folge treten zwei Unternehmer aus der gleichen Branche gegeneinander an und erklären einem so genannten "Famous Angel", etwa einem Entscheider aus der Wirtschaft, ihr Geschäftsvorhaben. Dieser entscheidet zum Ende der Sendung, welchem Kandidaten er den größeren Erfolg zutraut und wer das Werbepaket im Wert von 50.000 Mark erhält. "Ganz wie die Wirtschaft setzt auch N-TV auf neue und alte Business-Ideen", sagt Helmut Brandstätter, Geschäftsführer des Senders. "Das bringt mehr Zuschauer und größeren Erfolg für alle Beteiligten" - vor allem aber erweitert das neue Konzept wohl den Kreis potenzieller Kandidaten, der nach der Krise in der New Economy deutlich geschrumpft sein dürfte.
Meist gelesen
stats