Die G+J-Zeitschrift "Häuser" wird relauncht

Montag, 20. April 1998

Die Architekturzeitschrift wird inhaltlich und optisch überarbeitet: Neue Rubriken, mehr Beiträge über Wohnen und Interieur gehören ebenso zum erweiterten Inhalt wie Expertengespräche zu aktuellen Architektur- und Wohnthemen oder die Vorstellung aktueller Designs. Im Mittelpunkt des Konzepts stehen weiterhin Hausreportagen. "In Zukunft werden dabei aber die menschlichen Akteure eine stärkere Rolle spielen", heißt es bei Gruner + Jahr. Die augenfälligste Veränderung findet nach Angaben des Hamburger Verlagshauses auf der Titelseite statt: der bisher für "Häuser" typische Farbfonds wirdzugunsten des Titelfotos zurückgenommen, Schlagzeilen kündigen linksbündig die Themen des Heftes an. Der Relaunch wird von neuen Anzeigenpreisen begleitet: der Schwarzweiß-Preis wird um 6,3 Prozentauf 12.900 Mark (1/1 Seite), der 4c-Preis um 18,5 Prozent auf 19.350 Mark (1/1 Seite) gesenkt. Dernoch nicht IVW-geprüfte Titel verkaufte nach Verlagsangaben im 1. Quartal 1998 rund 52.000 Exemplare.
Meist gelesen
stats