Die Frankfurter Rundschau baut ihre Heftstruktur um

Montag, 26. August 2002

Die "Frankfurter Rundschau" setzt einen Teil des auf Frühjahr 2003 verschobenen Relaunchs trotz der notwendig gewordenen Sparmaßnahmen bereits jetzt um. Voraussichtlich ab dieser Woche sollen unter anderem vier statt drei Lokalteile, die dem neuen so genannten Regionalbuch mit zehn bis zwölf Seiten angegliedert sind, realisiert werden.

Die Seite zwei im Hauptteil erhält künftig ein Thema des Tages, die Seite sieben Reportagen, Schwerpunktberichte und Essays. Auf der klassischen Reportageseite drei soll es darüber hinaus Reportagen und Schwerpunkte vor allem aus der Politik geben. Das neue Layout der Zeitung soll dann wie geplant im nächsten Frühjahr umgesetzt werden.
Meist gelesen
stats