Die Besetzung der Gemeinschaftsredaktion Vorabend der ARD steht fest

Montag, 08. November 2010
Frank Beckmann zeigt sich zufrieden mit seinem neuen Team der Gesamtredaktion Vorabend
Frank Beckmann zeigt sich zufrieden mit seinem neuen Team der Gesamtredaktion Vorabend

Jana Brandt (MDR), Bettina Ricklefs (BR), Andreas Gerling (NDR) und Gebhard Henke (WDR) wurden neu in die Gemeinschaftsredaktion Vorabend der ARD berufen. Die Geschäftsführung hat Jan Schulte-Kellinghaus (NDR) übernommen. Gemeinsam soll die Redaktion eine Bedarfs- und Programmplanung für das Vorabendprogramm der ARD erarbeiten und die redaktionellen Eckdaten der Serien-Produktion festlegen. Die ARD hat mit einem anhaltenden Quotenrückgang im Vorabendprogramm zu kämpfen. Vor allem der Sendeplatz 18.50 Uhr bis 19.20 Uhr gilt als das Sorgenkind des Ersten. Die Gemeinschaftsredaktion bestand zuvor nur aus vier Mitgliedern: Bettina Reitz (BR), Rosemarie Wintgen (RBB), Elke Kimmlinger (WDR Mediagroup) und Bernhard Gleim (NDR). Reitz und Wintgen haben die Redaktion verlassen, Kimmlinger und Gleim bleiben. Der ARD-Koordinator des Vorabendprogramms Frank Beckmann zeigt sich mit seinem neuen Redaktionsteam sehr zufrieden. Mit Brandt, Ricklefs und Henke seien seiner Ansicht nach drei erfahrene und erfolgreiche Fachleute für Serien und Spielfilme zum Team gestoßen. Außerdem würde Gerling als ausgewiesener Show-Experte die Gemeinschaftsredaktion perfekt ergänzen.

Brandt ist Fernsehfilmchefin beim MDR, Ricklefs ist Leiterin der Redaktion Fernsehfilm und stellvertretende Programmbereichsleiterin Spielfilm Serie beim BR. Henke vom WDR hat bereits einschlägige Erfahrungen im Bereich Serien und Film. Von 1996 bis 1999 war er verantwortlich für die Erfolgsserie "Lindenstraße". Außerdem betreute er unter anderem Filme wie "Das Leben ist eine Baustelle" und "Good bye Lenin". Gerling war beim NDR als Redakteur bereits für zahlreiche Quiz-Shows verantwortlich. hor
Meist gelesen
stats