Dezember lässt die Fachpresse hoffen

Dienstag, 20. Januar 2004

Die Vertriebsunion Meynen sieht für die Fachzeitschriften erste Besserungstendenzen im Anzeigengeschäft. War der April 2003 mit einem Minus von 20,6 Prozent noch der anzeigenschwächste Monat des Jahres, konnte der Dezember das Vorjahresniveau wieder übertreffen. Für die Statistik wertet der Vertriebs- und Marketingdienstleister im Auftrag von 30 Fachverlagen und Agenturen den Anzeigenmarkt von monatlich über 400 Fachzeitschriftentitel ausgewertet. Nicht berücksichtigt sind hierbei die Titel der Kommunikationsfachpresse.

Im letzten Jahr sanken die Werbeeinnahmen im Fachzeitschriftenmarkt gegenüber 2002 um durchschnittlich 7,6 Prozent. Positive Entwicklungen waren in diesem Zeitraum vor allem in den Segmenten Automobil- und Bautechnik, Chemie-Technologie und Arbeitsschutz/ Arbeitssicherheit zu verzeichnen. Hier wurden Umsatzzuwächse von bis zu 11,9 Prozent erzielt. Demgegenüber wies die Mehrzahl der Fachwerbesegmente sinkende Umsätze auf. Im Bereich Steuern und Betriebswirtschaft betrug der Umsatzrückgang 24,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, dicht gefolgt von der Laboratoriumstechnik (minus 23,0 Prozent) und dem Küchenhandel (minus 20,6 Prozent). nr
Meist gelesen
stats