Deutschlandausgabe von FHM startet

Freitag, 18. August 2000

Nach einer wochenlangen Hängepartie beim Attic-Futura-Verlag steht nun endgültig fest: Das englische Männermagazin „For Him Magazine“ (FHM) startet mit der Oktober-Ausgabe in Deutschland. Der Monatstitel garantiert seinen Anzeigenkunden eine verkaufte Auflage von 150.000 Exemplaren und wird seine Leser 6 Mark kosten. Die Anzeigenpreise liegen bei 29.950 Mark für die 1/1-Seite, wofür in der dreimonatigen Startphase Rabatte von bis zu 35 Prozent gelten. Produziert wird die deutsche Ausgabe von einer 16-köpfigen Redaktion unter Chefredakteur Uwe Killing mit Sitz in München. Killing, der zuvor „Max“-Chefredakteur war, hatte auch in der Pilotphase die Entwicklung der deutschen Ausgabe geleitet. Verlagsleiter ist Sven Schrader und die Anzeigenleitung hat Gösta Ahrweiler übernommen, beide kommen vom Heinrich-Bauer-Verlag. „FHM“-Art-Director ist Miroslaw Jurek. Die deutsche „FHM“-Ausgabe wird von einem Joint Venture auf den Markt gebracht, das zu gleichen Teilen dem britischen Stammhaus Emap und dem Münchner Attic-Futura-Verlag gehört. In Großbritannien erreicht „FHM“ eine verkaufte Auflage von 700.000 Exemplaren. Konkurrenz könnte dem neuen Titel von dem Gruner+Jahr-Projekt „Shark“ drohen, das sich zur Zeit noch in der Entwicklung befindet.
Meist gelesen
stats