Deutschland schaut so viel fern wie noch nie

Dienstag, 04. Januar 2011
Rekordwert: Deutschland schaute 2010 täglich mehr als 3 Stunden fern
Rekordwert: Deutschland schaute 2010 täglich mehr als 3 Stunden fern

Rekordwert: 223 Minuten verbrachten die Deutschen 2010 täglich vor dem Fernseher. Damit schauten sie ganze elf Minuten länger fern als im Vorjahr (212 Minuten). Das ist laut dem Marktforschungsunternehmen Media Control der höchste Wert, der seit der ersten Erhebung im Jahr 1992 je erzielt wurde. Vor allem an den Wochenenden war ein deutlicher Anstieg der Sehdauer zu beobachten. Die Bewohner der Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen verbrachten mit rund 276 Minuten beziehungsweise 274 Minuten die meiste Zeit vor dem Fernseher und liegen damit deutlich über dem deutschen Durchschnitt. In Hessen und Bremen dagegen blieb die Mattscheibe im Jahr 2010 öfter aus als in den Vorjahren.

Mit 290 Minuten täglich bleiben die über 50-Jährigen im Altersvergleich Spitzenreiter. Den größten Anstieg gab es bei den 30- bis 39-Jährigen. Sie blieben rund 15 Minuten länger vor dem Fernseher sitzen als 2009.

Am häufigsten schalteten die Deutschen letztes Jahr RTL ein. Vor allem bei der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnte der Sender die Konkurrenz (Pro Sieben, Sat 1) weit hinter sich lassen und sicherte sich mit einem Marktanteil von 18,1 Prozent die Pole-Position. Quotenbringer waren dabei unter anderem die Castingshows "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent". hor
Meist gelesen
stats