Deutschland hat das interaktive TV verschlafen

Montag, 20. August 2001

Deutschland hinkt bei der Entwicklung des interaktiven Fernsehens mindestens um 3 Jahre hinterher. Zu diesem Ergebnis kommen die Forscher des Zukunftsbüros Z_punkt und die Mummert + Partner Unternehmensberatung. In England sind die Entwicklungen im T-Business den Angaben zufolge wesentlich weiter fortgeschritten. 10 Millionen Teilnehmer nutzen den interaktiven Kanal "BSkyB", davon verfassen schon 1,1 Millionen ihre E-Mails über dieses Medium. Im Vergleich dazu ist in Deutschland nach Ansicht der Marktforscher das Geschäft via TV noch verhältnismäßig unterentwickelt. Es gibt lediglich ein erstes Pilotprojekt mit 600 Haushalten.
Meist gelesen
stats