Deutschland-Chef von Lidl fällt über Datenschutz-Skandal

Montag, 06. April 2009

Das ging schnell: Nach einem Bericht des "Spiegel" über eine erneuten Datenschutz-Skandal bei der Discounter-Kette Lidl zieht das Neckarsulmer Unternehmen Konsequenzen und entlässt seinen Deutschland-Chef Frank-Michael Mros mit sofortiger Wirkung. Nachfolger soll der langjährige Lidl-Manager Jürgen Kisseberth, 59, werden. Der "Spiegel" hatte am heutigen Montag berichtet, das Unternehmen habe Krankheiten und Krankmeldungen von Mitarbeitern systematisch in eigens angelegten Akten festgehalten. Mitarbeiter des Discounters hatten offenbar versucht, Teile dieser Unterlagen über eine Mülltonne zu entsorgen. jh
Meist gelesen
stats