Deutsches Wissenschaftsnetz geht nach Europa

Donnerstag, 25. Februar 1999

Das Breitband-Wissenschaftsnetz B-WiN schließt heute mit einer Kapazität von 155 MBit/s an das europäische Wissenschaftsnetz TEN-155 an. Die Freischaltung erfolgt in der Messe Essen im Anschluß andie Pressekonferenz der G7-Staaten zum Start des 5. EU-Rahmenprogramms. An das deutsche Wissenschaftsnetz sind rund 600 Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland mit mehreren hunderttausend Wissenschaftlern und Studenten angeschlossen. Das entstehende europäische Wissenschaftsnetz hat dieselbe Bandbreite wie das gestern freigeschaltete "Internet 2" in den USA. Internet 2 wird von der amerikanischen Regierung gefördert und verbindet über 100 Universitäten. Inzwischen laufen auch Arbeiten an Leitungen nach Europa, Australien und Asien.
Meist gelesen
stats