Deutsches Pressemuseum Hamburg wirbt um Sponsoren

Dienstag, 23. Oktober 2007
-
-

Der Verein Deutsches Pressemuseum Hamburg will mit einer Anzeigenkampagne Sponsoren und Fürsprecher für das Projekt einer Museumsgründung gewinnen. In dem Museum sollen die historische und die künftige Bedeutung der Presse und ihre Arbeitsweise erlebbar werden. Entsprechend lautet der Claim der Kampagne "Freiraum für Meinung!"; sie basiert auf Zitaten berühmter Persönlichkeiten zum Thema Presse. Die zehn Anzeigenmotive stammen von der Hamburger Agentur Davies Meyer. Sie arbeitet für das Projekt unentgeltlich, Titel wie "Spiegel", "Stern" und "Zeit" stellen Anzeigenseiten zur Verfügung. Das Deutsche Pressemuseum Hamburg wurde 2002 von Journalisten und Medienmanagern gegründet. Mittlerweile gehören dem Verein rund 130 Personen und Unternehmen an. Vorsitzender ist der frühere "Stern"-Anzeigenleiter Rolf Grimm. rp



Meist gelesen
stats