"Deutsches Fleisch": Wie ein Werber beim TV Lab von ZDF Neo gewann

Montag, 03. September 2012
Gegen wen sich "Deutsches Fleisch" durchgesetzt hat, sehen Sie auf den folgenden Seiten
Gegen wen sich "Deutsches Fleisch" durchgesetzt hat, sehen Sie auf den folgenden Seiten
Themenseiten zu diesem Artikel:

ZDF Fleisch Lab Willy Kramer Schmuschkowitsch Deutschland USA



Entscheidung bei der zweiten Auflage des TV Lab von ZDF Neo: Sieger des Zuschauer-Votings ist die Cartoon-Serie "Deutsches Fleisch". Die skurillen Geschichten rund um "den Baron" und seine Freunde Kowalsky, Malte, Wibknecht und Issa, die ihre Tage an Gittis Imbissbude verbringen, werden damit in der kommenden Programmsaison bei dem Spartensender in Serie gehen. Gegenüber HORIZONT.NET erklärt Macher Ilja Schmuschkowitsch die Idee hinter der Serie. 6046 Punkte: Mit großem Vorsprung vor dem Contest "Kampfansage" und dem Food-Adventure "Beef Brothers" setzte sich "Deutsches Fleisch" in der Gunst der Zuschauer durch. Für Schmuschkowitsch kein Wunder, habe man mit dem abgefahrenen Format doch eine Marktlücke gestopft: Die Idee sei ihm und seinem Kompagnon Willy Kramer gekommen, weil es keine gute Cartoonserie in Deutschland für Erwachsene gebe. "Zumal eine, die sich mit inhärent deutschen Eigenheiten und popkulturellen Zitaten beschäftigt - und darüber hinaus auch noch lustig ist." Die USA - Stichworte Simpsons, South Park, Family Guy oder American Dad - seien hier in vielerlei Hinsicht das Vorbild für die Bundesrepublik: "Wir haben keine Primaries, wir haben Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung. Wir haben keinen Elvis Presley, wir haben Bata Illic. Pipi Platsch statt Mickey Mouse", so Schmuschkowitsch. Entsprechend spielt "Deutsches Fleisch" mit Bezügen zum aktuellen Zeitgeschehen, verrückten Medienphänomenen, Kunst und Kultur made in Germany.

Dass Schmuschkowitsch letztendlich beim TV Lab den Sieg davon trug, war zunächst gar nicht geplant: Mit einem eigens produzierten Zehnminüter wollten Schmuschkowitsch und Kramer auf diverse Sender zugehen. "Willy und ich haben uns bereits auf's Klinkenputzen vorbereitet, stattdessen haben wir den Piloten gemeinsam mit dem Münchener Produzententeam SEO den Senderverantwortlichen bei ZDF Neo gezeigt. Die waren spontan begeistert und wir waren dabei im TV Lab." Mit einem komplett neuen Drehbuch, anderer Grundidee und anderen Charakteren habe man "Deutsches Fleisch" dann "im Warp-Antrieb auf die Beine gestellt."

Wenn er nicht gerade Kurzfilme kreiert, arbeitet Schmuschkowitsch als als freier Texter und Konzeptioner im "Freelanceteam" mit Art Director Andreas Böhm. Seine Karriere als Werber startete der Absolvent der Texterschmiede Hamburg bei DDB Berlin und war später für TBWA und MAB Berlin tätig. Derzeit hauptsächlich für Automobiletats gebucht, arbeitet Schmuschkowitsch seit 3 Jahren des Öfteren mehrere Monate am Stück in London, "wo ich für Media Arts Lab auf meiner Lieblingsmarke Apple arbeiten darf." ire

Gegen wen sich "Deutsches Fleisch" durchgesetzt hat, sehen Sie auf den folgenden Seiten

"Platz 2: "Kampfansage"

-
-

Platz 3: "Beef Chefs"

-
-

Platz 4: "Heiss & fettig"

-
-

Platz 5: "Wahr oder was?"

-
-

Platz 6: "Sieh’s mal wie ein Promi"

-
-

Platz 7: "Der Protagonist"

-
-


Meist gelesen
stats