Deutsches Anleger Fernsehen beantragt TV-Lizenz

Donnerstag, 08. März 2007

Der IPTV-Sender Deutsches Anleger Fernsehen (DAF) will in die klassischen Verbreitungswege vorstoßen. Bei der Vermarktung kooperiert das DAF künftig mit On Vista Media und Goldmedia Sales & Services. In den nächsten Wochen will der Sender eine TV-Sendelizenz beantragen. "Wir sehen, dass unser programm eine wichtige Nische trifft und bauen deswegen nun die Verbreitung mit Nachdruck aus", sagte DAF-Vorstand Peter Rampp bei einer Pressekonferenz in Frankfurt. Bei der Vermarktung arbeitet der Sender aus dem fränkischen Kulmbach künftig mit On Vista Media und Goldmedia Sales & Services zusammen. Zudem wurden Helmut Thoma, ehemals Geschäftsführer von RTL, und Klaus Goldhammer, Geschäftsführer des Berliner Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Goldmedia, in den Aufsichtsrat des Senders berufen.

Das Deutsche Anleger Fernsehen ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Börsenmedien AG mit Sitz in Kulmbach ("Der Aktionär") und berichtet börsentäglich für Privatanleger über die Finanzmärkte. dh

Meist gelesen
stats