Deutscher Skiverband verkauft Infront TV-Rechte

Dienstag, 22. Mai 2007

Die Internationale Sportmarketing-Agentur Infront Sports & Media hat sich bis zum Frühjahr 2011 die weltweiten Übertragungsrechte für die Sportveranstaltungen des Deutschen Skiverbands (DSV) gesichert. Das Paket umfasst die deutschen Weltcups und die Deutschen Meisterschaften in den alpinen und nordischen Disziplinen, im Freestyle sowie Snowboard. Enthalten sind auch die Biathlon World Team Challenge auf Schalke sowie der Sommergrand Prix im Skispringen und der Nordischen Kombination. Nicht zum Paket gehört der Biathlon Weltcup, dessen Übertragungsrechte die Internationale Biathlon Union inne hat. Über die genaue Vertragssumme haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. DSV-Präsident Alfons Hörmann gab jedoch an, dass die Basissumme "dem Niveau des bisherigen TV-Vertrags" entspreche. Branchenexperten schätzen die Summe auf 12 bis 15 Millionen Euro. Bereits in den kommenden Tagen sollen die Verhandlungen mit möglichen Kooperationspartnern starten.

Die DSV-Rechte teilten sich bislang Sport A, die gemeinsame Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, sowie RTL mit der Übertragung der Skisprung-Wettbewerbe. bn

Meist gelesen
stats