Deutscher Rat für PR jetzt online

Mittwoch, 12. Mai 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Horst Avenarius


Pünktlich zur heutigen Sitzung des Deutschen Rat für Public Relations wurde unter www.drpr-online.de der eigene Internet-Auftritt freigeschaltet. Bislang waren Informationen über den Rat auf der Website der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) zu erhalten, "die Bedeutung des Rates und vor allem die Fülle der Informationen machten einen eigenen Auftritt aber zwingend notwendig", sagt Horst Avenarius, Vorsitzender des Rates, Dozent und Buchautor.

Der Rat folgt seit mehr als zehn Jahren dem Auftrag, analog zum Deutschen Presserat und dem Deutschen Werberat, kommunikatives Fehlverhalten gegen Öffentlichkeiten zu ahnden. Auf der Website des Rates sind neben den Statuten und Informationen über die Ratsmitglieder die PR-Kodizes sowie alle wichtigen rechtlichen Regelungen hinterlegt. In der Rubrik "Spruchpraxis" sind die Fälle dokumentiert, die in den vergangenen Jahren für Diskussionsstoff gesorgt haben. si
Meist gelesen
stats