Deutscher Radiopreis mit Robbie Williams: Die besten Bilder von der Gala

Freitag, 07. September 2012
Ehre wem Ehre gebührt: Die Preisträger des Deutschen Radiopreises (Bild: NDR/Sebastian Gerhard)
Ehre wem Ehre gebührt: Die Preisträger des Deutschen Radiopreises (Bild: NDR/Sebastian Gerhard)

Die Deutschen Radiopreise 2012 sind vergeben: Gestern Abend wurden in Hamburg die besten Radiomacher und Hörfunkproduktionen des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Die Jury des Grimme-Instituts vergab Preise in zehn Kategorien, darunter das beste Nachrichtenformat, die beste Reportage und die beste Comedy. Zudem gab verlieh der Radiopreis-Beirat zwei Sonderpreise. HORIZONT.NET zeigt alle Preisträger und die besten Bilder der Veranstaltung. Die Preisträger des Deutschen Radiopreises 2012 sind:

Beste Comedy: radio ffn, Jan Zerbst für "Die Welt in 30 Sekunden"

Beste Innovation: detektor.fm, Christian Bollert und Marcus Engert CrowdRadio

Beste Morgensendung: NDR 2, Ilka Petersen und Holger Ponik für "Ponik & Petersen - Der NDR 2 Morgen"

Beste Moderatorin: LandesWelle Thüringen, Sina Peschke für "Der LandesWelle FrühstücksClub"

Bester Moderator: hr1, Werner Reinke für "Reinke am Samstag"

Bestes Nachrichtenformat: RPR1., Jens Baumgart und Patrik Buchmüller für "Der Tag in Rheinland-Pfalz"

Beste Reportage: SWR2, Martin Durm für SWR2 Wissen:"Muamar al Gaddafi: Aufstieg und Fall eines Despoten"

Beste Programmaktion: Klassik Radio, Bettina Zacher und Stephan Heller für "Beethoven für Alle"

Beste Sendung: Deutschlandradio Kultur, Monika Künzel und Tom Noga für "The crazy never die - Die Lange Nacht des Hunter S. Thompson"

Bestes Interview: WDR2, Gisela Steinhauer und Gabriele Hufnagel-Mertens für WDR2-Sonntagsfragen

Die zwei Sonderpreise gehen an den Sänger und Liedermacher Udo Lindenberg sowie Arno Müller von 104.6 RTL. Lindenberg sei bereits heute eine lebende Legende, begründet die Jury ihre Ehntscheidung: "Meinungsstark und engagiert eint er die 'Panik-Fans' von 7 bis 70, das schafft nur er, der 'Udonaut'. Kreativ, immer wieder neu und immer glaubwürdig, das deutsche Radio verneigt sich vor dem 'Mann mit dem Hut'." Den Preis der Kategorie "Beste Innovation" überreichte Popstar Robbie Williams.

RTL-Programmdirektor Müller wurde als Vorbild für viele Programm-Macher gewürdigt: "Sein Ansatz eines frischen, kreativen und qualitativ hochwertigen Programms, das auf die Bedürfnisse der Hörer zugeschnitten ist, hat die Radiolandschaft verändert und nachhaltig geprägt." ire
Meist gelesen
stats