Deutscher Multimedia Award 2000 stellt Shortlist auf

Montag, 13. März 2000

Die Shortlist für den deutschen "Multimedia Award 2000" steht fest. Aus den 366 eingeschickten Beiträgen kamen 20 Anwendungen in die engere Wahl, von denen neun eine Auszeichnung erhalten werden. Die Preisträger werden während des 8. Deutschen-Multimedia Kongresses in Stuttgart am 11. April ausgezeichnet. Veranstaltet wird der Award vom Kommunikationsverband.de und dem Deutschen-Multimdedia-Kongress. Dieses Jahr liegt bei der Zahl der Einreichungen die Kategorie Business-to-Consumer mit 165 Beiträgen an der Spitze, gefolgt von Business-to-Business mit 97 Beiträgen.
Die Shortlist:
In der Kategorie Business-to-Business wurden folgende CD-Rom-Anwendungen ausgewählt: "Admotion - Das Planungstool des Fachverbands Außenwerbung (FAW)", "Dental Explorer" und "IPS d.SIGN", sowie die Websites www.ad.siemens.de, www.deradlerunddieameise.at, www.id-tv.com und www.sapinfo.net.
In der Kategorie Business-to-Consumer setzten sich die folgenden Beiträge durch: die Websites www.bod.de, www.faircar.de, www.faust-stein.de, www.radeberger.de sowie das Terminal Duftinsel.
In der Kategorie Content/Publishing wurden folgenden Arbeiten nominiert: die CD-Rom-Anwendung "Impressionismus" sowie die Websites www.bayern3.de/vision2040, www.edgarallanpoe.de, www.ftd.de, www.zdf.de/escript.
In der Kategorie Public Affairs/Non-Profit-Organisationen stehen folgende Arbeiten auf der Shortlist: die CD-Rom-Anwendung "CD-Rom der Kölner Philharmonie Spielzeit 1999/2000" und die Websites www.polizei.propk.de sowie www.sachsen.de.
Meist gelesen
stats