Deutscher Marketing-Verband bestätigt Vorstand

von Michael Reidel
Mittwoch, 05. Dezember 2012
Götz Th. Friederich bleibt Vizepräsident und Vorstand Finanzen
Götz Th. Friederich bleibt Vizepräsident und Vorstand Finanzen

Der große Umsturz ist vergangenen Samstag beim Deutschen Marketing-Verband ausgeblieben. Alles in Butter ist beim DMV dennoch nicht. Der größte deutsche Zusammenschluß von Marketingexperten hat nach wie vor keinen Präsidenten. Führungslos agiert der DMV aber nicht. Den bisherige Vorstand hat die Versammlung bestätigt.

Damit bleibt Götz Th. Friederich Vizepräsidenten und Vorstand Finanzen, Bettina Fischer kümmert sich im Vorstand um Wissenschaft und Innovation, Peter Manshausen verantwortet die Mitgliederbetreuung und -akquisition und Michael Vagedes die Öffentlichkeitsarbeit. Weiterhin gehören dem Gremium Madeleine Genzsch, Vorstand der Junior Marketing Professionals (JuMPs) an und Beirat Claus Peter Claudy, der kommissarisch als Vizepräsident das Verbandsmanagement betreut. Allerdings sollen einige Vorstände in ihren Ämtern nur knapp bestätigt worden sein. "Knapp oder nicht - am Ende entscheidet die Mehrheit", sagt einer der Teilnehmer an der Versammlung. In der Vergangenheit waren aber DMV-Vorstände immer von der breiten Masse der Delegierten getragen worden. Nur ein Indiz dafür, dass es im Verband gärt. Ein anderes: Nach dem Rücktritt von Karl Georg Musiol als Präsident im Herbst bleibt der Verband weiter ohne einen zentralen Kopf. Zwar gibt es mittlerweile wohl einen Kandidaten, aber dieser soll erst auf der Frühjahrstagung im April in Hamburg gewählt werden. Ein weiteres: Wahlweise sprechen die Delegierten von interessanten oder harten Diskussionen, von offenen Fragen und Enttäuschungen. Manch einer fühlt sich an die Situation von 2010 erinnert, als sich der Verband mehr mit sich selbt beschäftigt hatte als Akzente im deutschen Marketing zu setzen.

Genau das erwarten die Mitglieder aber jetzt von der neu-alten Führung. "Wir haben die Vergangenheit aufgearbeitet", sagt Götz Th. Friederich. "Jetzt schauen wir nach vorne". Für den Vorstand stehen daher unter anderem inhaltlich in den nächsten zwei Jahren auf der Agenda: eine stärkere Positionierung des DMV als Berufsverband, die konzeptionelle Veränderung  des Deutschen Marketing-Preises und des Deutschen Marketing-Tags und mehr Mehrwert für die 66 Marketing-Clubs. Ansagen, an denen die Clubs ihren Vorstand messen werden. mir
Newsletter
Holen Sie sich täglich die neusten Nachrichten und Kreationen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.


Meist gelesen
stats