Deutscher Fachverlag und Maleki Communications Group schließen strategische Allianz

Montag, 29. Oktober 2012
Der Deutsche Fachverlag beteiligt sich an der Maleki Group
Der Deutsche Fachverlag beteiligt sich an der Maleki Group


Der Deutsche Fachverlag (dfv) übernimmt zum 1. Januar 2013 60 Prozent an der Maleki Communications Group. Dies gaben die beiden Frankfurter Unternehmen heute bekannt.
Die Maleki Communications Group ist in erster Linie im Bereich Konferenzmanagement für die Finanzindustrie aktiv. Zahlreiche Veranstaltungen der Gruppe wie die "Euro Finance Week" oder der "European Banking Congress" sind international renommierte Markenprodukte. Zu den Kunden und Partnern des Unternehmens zählen unter anderem führende Banken, Versicherungen, IT-Unternehmen und Beratungshäuser sowie nationale und internationale Bankenverbände und Regulierungs- und Regierungsbehörden.

Mit der Beteiligung an der Maleki Communications Group erschließt sich der Deutsche Fachverlag neue inhaltliche Segmente. "Wir werden die Potenziale, die das Thema Finanzwirtschaft bietet, voll nutzen: mit unserer Expertise für die unterschiedlichsten Wirtschaftsbereiche, unserem Know-how als führender Fachmedienanbieter und mit der Reputation, dem Wissen und der Erfahrung der Maleki Communications Group", so Klaus Kottmeier, dfv-Aufsichtsratsvorsitzender.

Nader Maleki, Gründer und Gesellschafter der Maleki Communications Group, ergänzt: "Die Allianz mit einem der größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Europa eröffnet uns ganz neue Perspektiven im In- und Ausland. Wir können künftig die gesamte mediale Begleitung unserer Veranstaltungen anbieten sowie neue Synergien und Geschäftsmöglichkeiten nutzen. Mit Konferenzen wie der Euro Finance Week, dem wichtigsten europäischen Branchentreffen der Finanz- und Versicherungswirtschaft, haben wir hierfür die entsprechenden Plattformen."

Die Geschäfte der Maleki Communications Group verantworten ab dem Jahreswechsel Nader Maleki als Vorsitzender der Geschäftsleitung und dfv-Geschäftsführer Sönke Reimers gemeinsam. Dabei steuert Maleki das Konferenzgeschäft und Reimers, der diese Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsführer des Deutschen Fachverlags wahrnehmen wird, das Fachmediengeschäft. hor
Meist gelesen
stats