Deutscher Fachverlag übernimmt The Conference Group komplett

Mittwoch, 15. August 2012
Der Deutsche Fachverlag stockt Anteile an The Conference Group auf 100 Prozent auf
Der Deutsche Fachverlag stockt Anteile an The Conference Group auf 100 Prozent auf

Zum Jahreswechsel 2012/2013 wird der Deutsche Fachverlag (dfv) alle Anteile an seiner Beteiligungsgesellschaft The Conference Group (TCG) übernehmen. Aktuell ist der dfv, in dem auch HORIZONT erscheint, mit 66 Prozent an der TCG beteiligt. Die weiteren Anteile hält Dr. Erhard Bost, 57. Einer langfristigen Planung folgend wird Bost zum Jahreswechsel als Gesellschafter sowie TCG-Geschäftsführer ausscheiden und den Übergang konstruktiv begleiten.
dfv-Geschäftsführer Holger Knapp führt künftig zusätzlich The Conference Group
dfv-Geschäftsführer Holger Knapp führt künftig zusätzlich The Conference Group
„Wir danken Herrn Dr. Bost für die vertrauensvolle und außerordentlich erfolgreiche Zusammenarbeit. Unter seiner Leitung hat sich das Eventgeschäft in relativ kurzer Zeit zu einem Segment entwickelt, das neben der digitalen Sparte zu den wichtigen Wachstumstreibern des Deutschen Fachverlags zählt", so dfv-Geschäftsführer Holger Knapp, 40, der zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben in die Geschäftsführung der TCG berufen wird. Dort tritt er neben dfv-Geschäftsführer Peter Kley, 54, der ebenfalls TCG-Geschäftsführer ist.

2011 erzielte der dfv mit Veranstaltungen insgesamt 11,7 Millionen Euro (plus 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Dies entspricht rund 9 Prozent des Gesamtumsatzes der Verlagsgruppe. Der Löwenanteil der 11,7 Millionen Euro geht auf die TCG zurück, die im vergangenen Jahr rund 70 Branchenevents realisierte.

Das Veranstaltungssegment wird mit dem bewährten TCG-Team und neuen Formaten weiter ausgebaut. „Der grundsätzlichen strategisch-expansiven Ausrichtung der TCG werden wir treu bleiben. Das heißt, wir setzen weiterhin auf Top-Events für den Handel, die Konsumgüterwirtschaft sowie die Kommunikationsbranche, um so unsere gedruckten und digitalen Medienmarken durch Kongresse und Seminare sinnvoll zu ergänzen", so Knapp. hor
Meist gelesen
stats