Deutscher Fachverlag launcht Onlineplattform forumb2b

Mittwoch, 10. November 2010
Der Deutsche Fachverlag baut sein Online-Portfolio aus
Der Deutsche Fachverlag baut sein Online-Portfolio aus

Der Deutsche Fachverlag baut sein Online-Portfolio weiter aus. Auf der Plattform forumb2b' präsentiert das Frankfurter Medienunternehmen künftig alle Argumente, die für Fachmedien als zentrale Informationsquelle und effiziente Werbeträger sprechen. Ab dem 11. November 2010 bietet  das forumb2b allen Orientierung, die professionell Fachkommunikation einsetzen, planen und gestalten.
Will das Angebot weiter ausbauen: Brita Westerholz
Will das Angebot weiter ausbauen: Brita Westerholz
Der Deutsche Fachverlag, in dem auch HORIZONT erscheint, schafft mit dem forumb2b' ein wichtiges Stück Transparenz für den Umgang mit Fachmedien. Effiziente Kommunikation mit B2B-Zielgruppen ist ein wichtiges Marketingziel. Werbungtreibende und ihre Agenturen suchen immer wieder nach sinnvollen Wegen, diese Zielgruppen zu erreichen. Für den Einsatz von Fachmedien gibt es gute Argumente, die oft durch empirische Studien abgesichert sind. „Im Alltagsgeschäft ist es aber nicht ganz einfach, den erforderlichen Überblick zu behalten. Hier schaffen wir jetzt Abhilfe," erläutert dfv-Geschäftsführer Holger Knapp. „Rund um das Thema Werbeträgerqualität von Fachmedien bündeln wir praxisnah alles relevante Wissen und beantworten so viele entscheidende Fragen."


Die neue Website bereitet Studien und Analysen zu folgenden Themen übersichtlich auf:
B2B-Kommunikation: Besonderheiten der Fachkommunikation
  • B2B-Entscheider: Was zeichnet professionelle Entscheider aus, wie denken und handeln sie?
  • B2B-Entscheidungsprozesse: In welchen Komplexitätsgraden, Phasen und Teamstrukturen werden berufliche Entscheidungen getroffen?
  • B2B-Informationsverhalten: Wie werden Fachmedien gelesen oder genutzt? Welche Relevanz hat Fachwerbung?
  • B2B-Markt: Was sind die größten Fachtitel und welches die bedeutenden Verlage?
  • B2B-Studien: Eine Sammlung von Analysen zur Fachmedienforschung mit vielen nützlichen Quellenangaben

    „Wir werden das forumb2b inhaltlich weiterentwickeln", informiert Brita Westerholz, Verlagsleiterin im dfv und Initiatorin des Projektes. „Gerne nehmen wir dafür auch Studien anderer Unternehmen und Institutionen mit allen nötigen Quellenangaben auf, sofern dies unserer Mediengattung dienlich ist." hor
Meist gelesen
stats