Deutscher Fachverlag gründet Bereich Corporate Publishing

Mittwoch, 14. Januar 2009
Der Deutsche Fachverlag expandiert
Der Deutsche Fachverlag expandiert

Der Deutsche Fachverlag (dfv), Frankfurt am Main, erweitert sein Portfolio und startet mit Wirkung zum 1. Februar 2009 den eigenständigen Geschäftsbereich Corporate Publishing. Damit bündelt der Verlag künftig die bereits dezentral bestehenden Aktivitäten im Bezug auf exklusive Kundenpublikationen und wird diese gezielt weiter ausbauen. Leiter des neuen Verlagsbereiches wird Peter Schneider, 44, bislang Prokurist der im Juli 2008 vom dfv gegründeten eigenständigen Veranstaltungsgesellschaft The Conference Group GmbH (TCG). Als Anbieter qualifizierter Fachinformationen verfügt der Deutsche Fachverlag über eine hohe fachliche Branchen- und Themenkompetenz sowie ein umfassendes Expertennetzwerk, das eine ideale Basis für die Entwicklung von qualitativ hochwertigen kundenindividuellen Kommunikationslösungen darstellt. Künftig werden die Corporate Publishing-Aktivitäten in dem neuen Verlagsbereich Corporate Publishing zusammengefasst, die bisher bereits von einzelnen Verlagsbereichen in den jeweiligen Branchen durchgeführt wurden. Bei der Konzeption und Umsetzung von Kundenpublikationen kann die gesamte Bandbreite publizistischer Verbreitungsmöglichkeiten sehr effektiv genutzt werden.

Schneider kam am 1. Juli 2005 zum Deutschen Fachverlag und hat erfolgreich den Verlagsbereich dfv academy aufgebaut. Schneider verfügt über langjährige Erfahrungen im Wachstumsmarkt Corporate Publishing: Bevor er am 1. Juli 2005 zum Deutschen Fachverlag wechselte, verantwortete er bei der in München ansässigen Burda Yukom Publishing GmbH zuletzt als Verlagsleiter die Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von Corporate Publishing-Projekten. Dabei realisierte er mehr als 40 Kunden- und Mitarbeiterpublikationen aus verschiedenen Branchen und war mit der Erschließung neuer Marktsegmente betraut. Seine journalistische Karriere startete Peter Schneider beim Unternehmermagazin "Markt und Mittelstand" für das er mehrere Jahre als Ressortleiter tätig war.

Peter Schneider wird an Markus Gotta, 42, berichten, der als Bereichsgeschäftsführer die HORIZONT-Medien, die Gastronomischen Fachzeitschriften des Deutschen Fachverlages (food service, gv-praxis) sowie ab 2009 den Verlagsbereich planung & analyse und den neuen Bereich Corporate Publishing verantwortet. hor
Meist gelesen
stats