Deutscher Fachverlag beteiligt sich in Indien

Dienstag, 26. August 2008
Der Deutsche Fachverlag setzt seinen Expansionskurs fort
Der Deutsche Fachverlag setzt seinen Expansionskurs fort

Der Deutsche Fachverlag (dfv), Frankfurt am Main, hat eine Beteiligung in Höhe von 26 Prozent an der indischen Images Multimedia Group erworben. Der Verlag mit Sitz in Delhi gibt neun Zeitschriften heraus und ist auf Mode- und Handelsthemen spezialisiert. Darüber hinaus organisiert der Verlag wichtige Konferenzen und Branchenveranstaltungen und ist im Bereich Marktforschung aktiv. Die Frankfurter Verlagsgruppe, in der auch HORIZONT erscheint,  setzt ihre Expansion mit einer Beteiligung in dem vielversprechenden Wachstumsland Indien fort. „Mit Images Multimedia haben wir den idealen Partner gefunden, der sehr professionell arbeitet und eine hohe Akzeptanz im Markt erfährt", begrüßt Klaus Kottmeier, Vorsitzender des dfv-Aufsichtsrats, die aktuellen Aktivitäten. Der weitere Ausbau des Auslandsgeschäfts hat für die Frankfurter Verlagsgruppe einen hohen Stellenwert. Im Jahr 2007 wurden 19 Prozent des Gesamtumsatzes von 133,1 Millionen Euro jenseits der deutschen Grenzen erzielt. Dabei stehen Indien und Osteuropa weit oben auf der Expansionsliste. „Der indische Markt steht zwar noch am Anfang seiner Entwicklung, aber er eröffnet große Wachstumschancen. Deshalb sehen wir gerade jetzt den richtigen Zeitpunkt für die Beteiligung", urteilt Dr. Rolf Grisebach, Sprecher der Geschäftsführung des dfv.

Die indische Verlagsgruppe hat im Geschäftsjahr 2007/2008 einen Umsatz von 6,1 Millionen Euro erzielt und beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. Die Images Multimedia Group ist in den vergangenen Jahren zweistellig gewachsen, ein Wachstum in dieser Größenordnung ist auch für die kommenden Jahre geplant. Das Unternehmen konzentriert sich auf Zeitschriften, Veranstaltungen, Internetangebote sowie Marktforschung. Die wichtigsten Zeitschriften sind die Monatstitel „Business of Fashion", „Retail" sowie „Progressive Grocer" für den Lebensmittelhandel. Außerdem erscheinen zwei führende Zeitschriften für Damen- bzw. Herrenmode. Die Printmedien werden ergänzt durch Onlineangebote sowie tägliche Newsletter.

Ein weiteres wichtiges Standbein für den Verlag sind große Branchenveranstaltungen. Das India Retail Forum (IRF), eine Kombination aus Kongress, Messe und Preisverleihung, versammelt jährlich rund 1.500 relevante Entscheider aus dem Handel und der Konsumgüterwirtschaft. Für die Modebranche wird jährlich das Images Fashion Forum (IFF) veranstaltet. Die zweitägige Veranstaltung, die ebenfalls mit einer Ausstellung kombiniert wird, zählt etwa 1.300 Teilnehmer. Erstmals stattgefunden hat in diesem Jahr das FoodForum India, eine Veranstaltung, die sich speziell an die Lebensmittelbranche, die Gastronomie und entsprechende Zulieferindustrie richtet.
Für Amitabh Taneja, Verleger und Mehrheitsgesellschafter Images Group, eröffnet die deutsche Beteiligung die Chance, schnell noch weitere Felder der B2B-Kommunikation zu besetzen: „Mit dem dfv zusammen können wir aufgrund des Know-hows und der verlegerischen Ausrichtung auf die gleichen Branchen die Märkte noch effektiver erschließen."

Der Kontakt zur Images Multimedia Group besteht schon seit einiger Zeit. Bereits im Frühjahr 2008 startete eine Kooperation: Sportswear International, das Fachmagazin für Trendfashion aus der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, brachte die erste indische Ausgabe in englischer Sprache auf den Markt. Sie hat eine Auflage von 20.000 Exemplaren und einen Umfang von knapp 100 Seiten. 2008 werden drei weitere Ausgaben erscheinen.

Die Expertise in den Trendbereichen Sportswear, Jeanswear, Streetwear, New Luxury und Designer Fashion von Sportswear International wird damit um den indischen Markt erweitert. Sportswear International liefert jeweils die internationalen Inhalte, der indische Kooperationspartner stellt die lokalen Inhalte und Netzwerke zur Verfügung. hor
Meist gelesen
stats