Deutscher Auslandssender Channel D vor dem Aus

Freitag, 27. September 2002

Der private deutsche Auslandssender Channel D steht nach einem Jahr bereits wieder vor dem Aus. Die Gesellschafter der Channel D Radio und TV GmbH wollen am Freitag beim Amtsgericht Bremerhaven Insolvenz anmelden. Als Grund für das drohende Ende nannte Sender-Chef Karl-Otto Saur die "allgemeine Medienkrise".

Es sei nicht gelungen, Investoren für das Projekt zu finden. Vor allem die Marketingaufwendungen habe man "erheblich unterschätzt". Channel D ging am 1. September 2001 als deutschsprachiges Pay-TV in den USA auf Sendung. Bislang fanden sich allerdings nur knapp 1000 Abonnenten. Der Sendebetrieb solle zunächst mit einem Notprogramm aufrechterhalten werden.
Meist gelesen
stats