Deutsche Welle baut ihre Russland-Aktivitäten aus

Freitag, 08. September 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutsche Welle DW Deutschland Russland Rambler Europa Ukraine


Die Deutsche Welle (DW) kooperiert mit dem russischen Internet-Portal Rambler Internet Holding, um die Präsenz von DW Online im russischsprachigen Internet auszuweiten. Kernpunkt der Vereinbarung ist die Übernahme russischsprachiger Inhalte aus dem DW-Angebot. Dabei handelt es sich vor allem um Nachrichten und andere Informationen von DW-Radio/Russisch über politische, wirtschaftliche und kulturelle Ereignisse in Deutschland und Europa sowie über die Beziehungen Deutschlands zu Russland und zur Ukraine. Die Deutsche Welle plant derzeit eine Neupositionierung ihres Internetangebots: DW online soll nicht nur neu layoutet werden. Auch die Trennung nach Medien, also in DW-TV und DW-Radio, wird ersetzt durch den Aufbau nach Sachgebieten. Es werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt sowie die Interaktivität und der Service-Charakter ausgeweitet. Entstehen soll dabei ein "Gateway to Germany". Die Pilotsprachen sind bereits festgelegt: Neben Deutsch, Englisch und Russisch wird es den Onlineauftritt auch auf Brasilianisch und Chinesisch geben.
Meist gelesen
stats