Deutsche Telekom startet Jugendmagazin "Reif"

Freitag, 03. September 2010
Bei "Reif" fungieren Telekom-Azubis als Nachwuchsautoren
Bei "Reif" fungieren Telekom-Azubis als Nachwuchsautoren

Die Deutsche Telekom startet eine Jugendzeitschrift: Mit "Reif" gibt das Unternehmen ein Magazin heraus, das sich vor allem an Schüler richten soll, die vor der Berufswahl stehen. Die Auflage liegt bei 500.000 Exemplaren, damit ist "Reif" nach Unternehmensangaben eines der größten Jugendmagazine Deutschlands. "Als wichtiger deutscher Arbeitgeber haben wir eine große Verantwortung gerade auch jungen Menschen gegenüber. 'Reif' hilft uns, dieser Verantwortung noch besser nachzukommen", begründet Personalvorstand Thomas Sattelberger den Schritt. Das Heft soll zweimal jährlich erscheinen und liegt bundesweit an weiterführenden Schulen, Telekom-Shops und den Ausbildungszentren der Telekom aus.

Mit Inhalt und Redaktion richtet sich das Magazin an der jugendlichen Zielgruppe aus, Auszubildende des Unternehmens fungieren als Nachwuchsautoren. Dabei werden sie von den Machern der Jugendzeitschrift "Spiesser" begleitet. Ziel sei es "unter den mehr als 10.000 Azubis und fast 1000 Studenten der Deutschen Telekom Nachwuchsredakteure zu finden, die Spaß an journalistischer Arbeit haben".

Das Heft soll ein "eigenständiger, vollwertiger journalistischer Titel" sein, der sich aus Magazin- und Serviceteil zusammensetzt. Inhaltlich fließen jedoch auch Informationen zu den Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen der Telekom ein, so ersetzt "Reif" die bestehenden Service-Broschüren. Das Heft kann auch online unter Reif-magazin.de gelesen werden. sw
Meist gelesen
stats