Deutsche Medien Holding kauft Aktienpaket an In-Motion

Freitag, 27. Juni 2003

Die Deutsche Medien Holding hat einen Anteil von 25 Prozent an der Mediengruppe In-Motion erworben, die in eine Holdinggesellschaft mit den eigenständigen Geschäftsbereichen Film/TV, Musik und Production Services weiterentwickelt werden soll. Im Zuge der Neuausrichtung hat sich In-Motion von den in Los Angeles ansässigen Tochterunternehmen Myriad Pictures und Trauma Records getrennt.

Außerdem wurde der Vorstand verkleinert und neu besetzt. Lutz Jarosch ist zum neuen Vorstandsvorsitzenden von In-Motion ernannt worden. Er löst Michael Münzing ab und wird in seiner neuen Position die in der Holding zusammengefassten Unternehmensbeteiligungen sowie die Konzernstrategie und die Weiterentwicklung der Gruppe verantworten. Jarosch ist seit dem Börsengang von In-Motion im Jahr 2000 als Berater für die Bereiche Marketing und Akquisition des Unternehmens tätig. Zuvor hat er als geschäftsführender Gesellschafter von Jekyll & Hyde sowie von Neues Metropol Theater gearbeitet. Konrad von Löhneysen beendet seine Doppelfunktion und legt sein Amt als Musikvorstand bei In-Motion nieder. Zukünftig wird er ausschließlich als Geschäftsführer von Ministry of Sound in Berlin tätig sein. nr
Meist gelesen
stats