Deutsche Fachpresse erweitert Preisausschreibung

Mittwoch, 31. Oktober 2007

Die Deutsche Fachpresse stellt sich auf die zunehmende Digitalisierung der Fachmedienbranche ein. Ihr jährlich vergebener Preis wird ab 2008 nicht mehr "Fachzeitschriften des Jahres", sondern weiter gefasst "Fachmedien des Jahres" heißen und um die Kategorie "Online" ergänzt werden. Fachverlage können sich in dieser sechsten Kategorie mit ihren Websites und Portalen bewerben. Einreichungen von Printtiteln können weiterhin in den Kategorien "Wissenschaft / RWS", "Industrie / Technik", "Handel / Dienstleistungen", "Handwerk / Agrar" und "Medizin / Pharma" erfolgen. Unter dem Vorsitz von Ralf Jaeckel von "Jaeckel-Report" in Lemgow legt eine Jury aus Vertretern der Siegertitel aus dem Vorjahr die Shortlist fest und kürt die Sieger. Die Preisverleihung findet am 27. Mai 2008 im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Wiesbaden statt. jf



Meist gelesen
stats