Deutsche Bank: Ex-Bertelsmann Thorsten Strauß beerbt Stefan Baron

Freitag, 10. Februar 2012
Thorsten Strauß zieht von Gütersloh nach Frankfurt
Thorsten Strauß zieht von Gütersloh nach Frankfurt

Die Deutsche Bank hat einen Nachfolger für den scheidenden Kommunikationschef Stefan Baron gefunden. Anfang Juni heuert Thorsten Strauß als Global Head of Communications & CSR bei dem Frankfurter Finanzdienstleister an. Der 44-Jährige kommt von Bertelsmann. Bei dem Gütersloher Medienkonzern war Strauß zuletzt als Bereichsvorstand Kommunikation tätig. Strauß hatte Bertelsmann im Oktober 2011 nach mehr als zwölf Jahren mit unbekanntem Ziel verlassen, um sich - wie es damals hieß -  "neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen". Kurz zuvor hatte der damalige Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski angekündigt, zum Jahresende den CEO-Posten an den bisherigen Finanzvorstand Thomas Rabe zu übergeben. Strauß galt als enger Vertrauter Ostrowskis.

Wie diese "neuen Herausforderungen" aussehen, steht seit heute fest. Wie ein Sprecher gegenüber HORIZONT.NET erläutert, wird Strauß sämtliche Aufgaben von Stefan Baron übernehmen, der das Unternehmen wie berichtet nach rund sechs Jahren zeitgleich mit Vorstandschef Josef Ackermann verlassen wird. Damit ist Strauß künftig weltweit für die gesamte Unternehmenskommunikation, die Pressearbeit, die interne Kommunikation und die Markenführung verantwortlich. Zudem kümmert er sich um die Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten des Finanzdienstleisters.

Strauß wird bereits Anfang März zu seinen neuem Arbeitgeber stoßen, um sich auf seine zukünftige Rolle vorzubereiten. Unterstützt wird er künftig von Michael Golden. Der 39-Jährige übernimmt bei der Deutschen Bank ab Juni den Posten des Deputy Global Head of Communications & CSR. Derzeit ist Golden noch als Deputy Head of Group Press bei dem Unternehmen tätig. Beide arbeiten künftig vom Hauptsitz der Bank in Frankfurt aus. mas
Meist gelesen
stats