Deutsche Bank Beteiligungsholding kauft Telecolumbus

Donnerstag, 27. Mai 1999

Die Beteiligungsholding der Deutschen Bank DB Investor übernimmt Telecolumbus, die gemeinsam betriebene TV-Kabeltochter der Energieunternehmen Veba und RWE. Mit einem Kundenstamm von 1,7 Millionen Nutzern liegt das Hannoversche Unternehmen im Ranking der größten deutschen Kabelnetzbetreiber auf Platz 2. Den ersten Platz hält nach wie vor die Telekom. Der Kaufpreis für den Netzbetreiber, der im Geschäftsjahr 1998 mit 470 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 330 Millionen Mark erwirtschaftete, betrug 1,45 Milliarden Mark einschließlich Verbindlichkeiten. Mit dem Verkauf von Telecolumbus will sich Veba stärker auf ihre Aktivitäten im Wachstumsmarkt Mobilfunk ihrer Telekommunikationstochter E-Plus besinnen. Vor zwei Monaten hatten sich die beiden Energiekonzerne bereits von dem gemeinsamen Telekommunikationsunternehmen Otelo getrennt, das nun zum Portfolio des Eschborner Konzerns Mannesmann Arcor gehört.
Meist gelesen
stats