Deutsche Bahn: Ulrich Klenke beerbt Klein-Bölting als Marketingchef

Dienstag, 21. Juli 2009
Steigt bei der Bahn auf: Ulrich Klenke
Steigt bei der Bahn auf: Ulrich Klenke

Die Deutsche Bahn hat einen Nachfolger für den kürzlich geschassten Marketingchef Ralf Klein-Bölting gefunden. Den Posten des Leiters Konzernmarketing übernimmt in Kürze Ulrich Klenke. Der 37-jährige Diplom-Betriebswirt, der künftig direkt an Vorstandschef Rüdiger Grube berichtet, tritt seine neue Funktion Anfang August an. Bislang war er bei der Bahn für die Konzernmarkenführung verantwortlich. Mit Klenke bekommt die Bahn einen Marketingchef, der sich auch im Agenturgeschäft bestens auskennt. Bevor er im September 2007 Frank Schübel als Leiter Konzernmarkenführung beerbte, war er als Beratungsgeschäftsführer bei DDB Berlin tätig. Seinen beruflichen Werdegang hatte er 1995 beim Autobauer Mercedes-Benz in Stuttgart begonnen, wo er unter anderem als Werbeleiter für die Marken Chrysler, Dodge und Jeep zuständig war.

Klenkes Vorgänger Ralf Klein-Bölting, der 2004 als Generalbevollmächtiger Konzernmarketing und Kommunikation bei der Deutschen Bahn an Bord ging, hatte Ende Mai wegen der Affäre um verdeckte PR-Aktionen des Konzerns seinen Hut nehmen müssen. Wie damals bekannt wurde, hat die Bahn nicht nur Telefonverbindungen und E-Mails von Mitarbeitern ausgespäht, sondern auch Millionensummen für gefälschte Leserbriefe, Blog-Beiträge und Umfragen ausgegeben. Die Gelder für die Manipulation der öffentlichen Meinung sollen aus dem Marketingbudget geflossen sein, hieß es. mas
Meist gelesen
stats