Deutsche Bahn: Frank Schübel übernimmt Marketing-Kommunikation

Donnerstag, 05. August 2004

Die Deutsche Bahn baut ihr Konzernmarketing um. Ralf Klein-Bölting, seit Februar auf dem neu installierten Posten des Generalbevollmächtigten Konzernmarketing, unterteilt sein Aufgabengebiet in drei Bereiche. Ziel ist es, die Markt- und Kundenorientierung der Bahn zu steigern und die internen Abläufe effizienter zu gestalten. In der ersten Sparte Marketingstrategie soll es darum gehen, aus den übergeordneten Konzernvorgaben Konzepte fürs Marketing abzuleiten. Auch die Marktforschung soll dazugehören. Bis Jahresende soll dieser Leitungsposten besetzt sein.

Ein ausgewiesener Markenartikler übernimmt ab Oktober die Führung des zweiten Bereichs: Frank Schübel, 39, zur Zeit noch Director Corporate Marketing bei Nestlé. Ihm wird die Konzern-Markenführung und -Marketing-Kommunikation obliegen. Damit kontrolliert Schübel auch das konzernweite Werbebudget (2003: brutto 78 Millionen Euro) und das Thema CI.

Durch den Zuschnitt von Schübels Bereich muss Gabriele Handel-Jung die Zuständigkeit für die Werbung abgeben. Die 52-Jährige leitet künftig die dritte Sparte Marketingservices/Media. Wie bisher verantwortet Handel-Jung damit Messen und Events. Zusätzlich übernimmt sie den Geschäftsführerposten bei der Deutschen Eisenbahn-Reklame und den Bereich Sponsoring - und damit zunächst vor allem das Thema WM 2006. rp

Mehr zu Hintergrunden und Zielen der neuen Organisationsstruktur der Bahn sowie zum Projekt WM 2006 lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 32/2004, die am heutigen Donnerstag erscheint.
Meist gelesen
stats