Der Vorhang fällt: ABN AMRO Bank stellt Insolvenzantrag für Kinowelt Medien

Freitag, 30. November 2001

Trotz des Ballastabwurfs und der kurzfristigen Auflösung des Filmvertrags zwischen Kinowelt und Warner Brothers (siehe HORIZONT vom 29. November 2001) geht die Reise für die Kinowelt Medien AG nun wohl doch ihrem Ende entgegen: Heute hat die ABN AMRO Bank Deutschland dem Münchner Unternehmen per Faxschreiben mitgeteilt, dass sie am 29.November 2001 einen Insolvenzantrag über das Vermögen der Kinowelt Medien AG gestellt hat. Ganz ohne Hoffnung auf ein Happy End sind die Münchner indes nicht: Man bedauere zwar den Schritt der Bank, will aber in weiteren Gesprächen - auch mit der bayerischen Staatsregierung - versuchen, doch noch eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen.
Meist gelesen
stats