Der TV-Tipp für alle Fußball-Muffel: "Schmetterling und Taucherglocke"

Mittwoch, 13. Juni 2012
Jean-Dominique Bauby (Mathieu Amalric) vor seinem Schlaganfall
Jean-Dominique Bauby (Mathieu Amalric) vor seinem Schlaganfall


Eigentlich ist der Länderspiel-Klassiker Deutschland gegen die Niederlande heute Abend ein Muss. Und selbst Frauen, die auf eine basisdemokratische Abstimmung über das abendliche Fernsehprogramm bestehen, dürften einsehen, dass ein Veto gegen das Spiel heute Abend den Haussegen ernsthaft gefährden dürfte. Wer mit Fußball allerdings so gar nichts anfangen kann, dem legen wir das bewegende Drama "Schmetterling und Taucherglocke" auf Arte wärmstens ans Herz. Der französische Spielfilm von 2007 basiert auf der Autobiographie von Jean-Dominique Bauby. Der ehemalige Chefredakteur der französischen "Elle" erleidet im Alter von nur 43 Jahren einen Schlaganfall. Als er wieder erwacht, ist er fast vollständig gelähmt und kann nur noch sein linkes Auge bewegen - er ist in seinem Körper gefangen wie in einer Taucherglocke. Mithilfe seiner Therapeutin lernt er, nur durch den Lidschlag seines gesundes Auges zu kommunizieren. Bauby starb 1997 kurz nach der Fertigstellung seiner Autobiographie. "Schmetterling und Taucherglocke" ist ein intensives und ergreifendes Drama über Lebensmut und Menschlichkeit. dh

"Schmetterling und Taucherglocke", Mittwoch, 13. Juni, 20.15 Uhr, Arte
Meist gelesen
stats